Aktuelle Pressemitteilungen

Buss Ports und Imperial Reederei starten Joint Venture

30.09.2011

Die Imperial Reederei, Duisburg, und Buss Ports, Hamburg übernehmen gemeinsam den Betrieb des Werkshafens der Hüttenwerke Krupp-Mannesmann (HKM) in Duisburg-Huckingen ab dem 1. Januar 2012. Ca. 65 Mitarbeiter werden die Hafenanlagen an 365 Tagen im Jahr betreiben. Pro Jahr werden 10 Mio. Tonnen umgeschlagen.

Das hierfür neugegründete Joint Venture firmiert unter dem Namen Buss Imperial Logistics GmbH & Co. KG. Beide Gesellschaften halten jeweils 50 % an den Geschäftsanteilen. Die Geschäftsführung übernehmen Marc Hauswald (Buss) und Dr. Roland Pütz (Imperial Reederei).
 
"Duisburg ist ein weiterer, wichtiger Meilenstein der Wachstumsstrategie
von Buss", erklärt Hauswald, "wir werden konsequent unsere erfolgreichen
Terminaldienstleistungen auch im Binnenland ausbauen."

Ziel dieses Joint Ventures ist es, die Stärken beider Unternehmen zu vereinen. Buss bringt als etablierter Hafenbetreiber sein jahrelanges Know-how im Hafenumschlag mit ein und die Imperial Reederei ihre erfolgreichen und positiven Erfahrungen im langjährigen Schifffahrts- und Hafenbetrieb für HKM.   

"Durch das Joint Venture mit Buss," so Pütz, "können wir die langjährigen Geschäftsbeziehungen von Imperial zu den Hüttenwerken Krupp-Mannesmann festigen und um die landseitigen Logistikprozesse kompetent erweitern."

Über Buss Ports:
Buss Ports betreibt effiziente Multi-Purpose-Terminals in Hamburg und weiteren Häfen und steht für ein vielfältiges Angebot hafenspezifischer Dienstleistungen. Die Terminals schlagen Container, Projektladung, Stück- und Massengut um und werden durch ein umfassendes Angebot an eigenen Hafendienstleistungen unterstützt: Stauerei, Laschen und Sichern, Exportverpackung sowie Container Freight Station (CFS). Zudem plant und entwickelt Buss Ports neue Hafenanlagen.

Über Imperial Reederei GmbH:
Die Imperial Reederei GmbH gehört zu den führenden Binnenschifffahrtsunternehmen in Westeuropa. Mit einer umfangreichen Palette logistischer Systemdienstleistungen werden alle Teilbereiche der Binnenschifffahrts-Logistik abgedeckt und maßgeschneiderte Lösungen angeboten – sei es in der Trocken-, Tank- und Küstenschifffahrt, bei Containerverkehren oder in der Industrielogistik. Zur Imperial Reederei-Gruppe gehören 22 Tochtergesellschaften an 18 Standorten.

Über HKM:
Die Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH (HKM) gehören mit ihren Anteilseignern zu den führenden Stahlherstellern in Europa.
HKM liefert Vormaterial von Brammen- und Rundstrangguss an die Gesellschafter Thyssen Krupp Steel Europe AG, Salzgitter Mannesmann GmbH und Vallourec & Mannesmann Tubes S.A.S, die daraus in ihren Weiterverarbeitungsbetrieben Fertigprodukte jeglicher Art herstellen.
 
Kontakt: 

Imperial Reederei GmbH
Barbara Hisserich
Tel.: +49 203 5794-449
Email: bhisserich@imperial-reederei.de


Buss Group GmbH & Co. KG
Silke Ottmüller
Tel.: +49 40 3198-1451
Email: silke.ottmueller@buss-ports.de

 

Pressekontakt

Buss Group GmbH & Co. KG
Am Sandtorkai 48
20457 Hamburg

Telefon: +49 40 3198-0
Telefax: +49 40 3198-2000
info@buss-group.de
www.buss-group.de

Die Pressemitteilungen und Pressematerialien aller Buss Geschäftsbereiche finden Sie unter www.buss-group.de.

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an presse@buss-group.de.

Ansprechpartner

Karin Lengenfelder

Karin Lengenfelder
Head of Corporate Communication

Telefon: +49 40 3198-1204
Telefax: +49 40 3198-1233
k.lengenfelder@buss-group.de