Aktuelle Pressemitteilungen

Viele Potenziale für länderübergreifende Zusammenarbeit

Von links nach rechts: Bert Hoekstra, Geschäftsführer Orange Blue Terminals B.V., Harm Post, CEO Groningen Seaports, Jörg Bode, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Niedersachsen, Heinrich Ahlers, Geschäftsführer der Buss Group.

02.11.2011

Niedersächsischer Wirtschaftsminister Jörg Bode besucht Multipurpose-Terminal Orange Blue Terminals B.V. der Buss Group im niederländischen Eemshaven:


Am 1. November hat der niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Jörg Bode, im Rahmen einer zweitägigen Delegationsreise das mehrheitlich zur Buss Group gehörende Orange Blue Terminal in Eemshaven besucht. Gemeinsam mit rund 25 Wirtschaftsvertretern informierte er sich über die Entwicklungen am Standort und die weiteren Kooperationsmöglichkeiten mit der niedersächsischen Wirtschaft. Insbesondere standen bei den Fachgesprächen die weiteren Entwicklungen im Bereich Offshore-Windenergie im Mittelpunkt.

"Eemshaven ist ein hervorragendes Beispiel für eine länderübergreifende Zusammenarbeit bei der europäischen Energiewende. Hier kann man sehen, wohin auch die weitere Entwicklung des Rysumer Nackens in Emden führen könnte“, so Minister Jörg Bode.

Die Orange Blue Terminals B.V. betreibt in Eemshaven einen Terminal mit einer Kailänge von zunächst 260 Metern, die im Jahr 2012 auf eine Gesamtlänge von 630 Metern erweitert wird. Die Terminalausstattung, die geographische Lage und ein Tiefgang bis 14 Meter qualifizieren das neue Terminal für den Umschlag von jeder Art von Gütern, insbesondere für die Offshore-Windenergie-Industrie. Hierfür steht unter anderem ein Hafenmobilkran LHM 600 mit einer maximalen Tragkraft von 208 Tonnen zur Verfügung, der speziell für den Umschlag von Schwerlasten und Projektladung konzipiert und darüber hinaus auch für Container, Stück- und Massengüter geeignet ist.

„Aufgrund seiner geographischen Lage in der Nähe von über 20 Offshore-Windparks in der Nordsee und seiner Infrastruktur hat Eemshaven das Potenzial, ein Basishafen für Offshore-Windenergie-Projekte zu werden. Damit bietet der aufstrebende Standort deutschen wie niederländischen Unternehmen eine gute und notwendige Ergänzung zu norddeutschen Häfen“, so Bert Hoekstra, Geschäftsführer der Orange Blue Terminals B.V.

Die deutsche Delegation um Minister Bode wurde in Eemshaven empfangen durch Heinrich Ahlers, Geschäftsführer der Buss Group, Bert Hoekstra, Geschäftsführer der Orange Blue Terminals B.V. sowie von politischen Repräsentanten der Region, unter anderen Marijke van Beek, Bürgermeisterin der Gemeinde Eemsmond, zu der auch Eemshaven gehört.

Gemeinsam mit der deutschen Delegation diskutierten die Teilnehmer, wie die Kooperation zwischen Norddeutschland und den Nordniederlanden insgesamt ausgebaut und gefördert werden kann. Die Delegationsreise in die Nordniederlande wurde organisiert vom Institut der Norddeutschen Wirtschaft und erfolgte auf Einladung der Beauftragten der Königin in den Provinzen Groningen und Drenthe. 

Über Buss Ports
Buss Ports betreibt effiziente Multi-Purpose-Terminals in Hamburg und weiteren Häfen und steht für ein vielfältiges Angebot hafenspezifischer Dienstleistungen. Die Terminals schlagen Container, Projektladung, Stück- und Massengut um und werden durch ein umfassendes Angebot an eigenen Hafendienstleistungen unterstützt: Stauerei, Laschen und Sichern, Exportverpackung sowie Container Freight Station (CFS). Zudem plant und entwickelt Buss Ports neue Hafenanlagen.

Kontakt
Heinrich Ahlers
Buss Group GmbH & Co. KG
Am Sandtorkai 48
20457 Hamburg

Tel.: +49 40 3198-1270
Fax: +49 40 3198-2500
h.ahlers@buss-group.de

 

Pressekontakt

Buss Group GmbH & Co. KG
Am Sandtorkai 48
20457 Hamburg

Telefon: +49 40 3198-0
Telefax: +49 40 3198-2000
info@buss-group.de
www.buss-group.de

Die Pressemitteilungen und Pressematerialien aller Buss Geschäftsbereiche finden Sie unter www.buss-group.de.

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an presse@buss-group.de.

Ansprechpartner

Karin Lengenfelder

Karin Lengenfelder
Marketing & Communication

Telefon: +49 40 3198-1204
Telefax: +49 40 3198-1233
k.lengenfelder@buss-ports.de