Seit seinem Umzug aus dem Freihafen in die HafenCity beherbergt das Headquarter der Buss Gruppe zahlreiche Kunstwerke verschiedener Nachwuchskünstler. 

Die sehr unterschiedliche zeitgenössische Kunst verteilt sich über das gesamte Gebäude und greift die verschiedenen Geschäftsbereiche wieder auf. Geschäftsführer Dr. Johann Killinger war Initiator des Kunstprojekts: „Ich finde es wichtig, dass sich die Mitarbeiter wohlfühlen – immerhin verbringen sie den Großteil ihres Tages im Job. Kunst kann inspirieren, sie kann zum Nachdenken anregen, sie kann glücklich machen oder verärgern – sie kann Emotionen auslösen.“ Neben den eigenen Mitarbeitern, präsentiert die Buss Gruppe Ihre Kunst aber auch der Öffentlichkeit im Rahmen von „add art“.