Buss Shipping

Die Reederei Buss Shipping entwickelt Schiffsprojekte und betreibt eine Flotte moderner Container-Feederschiffe.
Sie ist der jüngste Geschäftsbereich der Buss-Gruppe, verfügt jedoch über ein erfahrenes Management-Team
mit einer langjährigen Expertise im Schifffahrtsmarkt.


Mit der Gründung von Buss Shipping im Jahr 2009 erweiterte die Buss-Gruppe seine Geschäftsbereiche um eine eigene Reederei im Container-Segment. Seitdem hat sich das Leistungsangebot ständig erweitert: Nicht nur die Bereederungs-Dienstleistungen wurden kontinuierlich ausgebaut, sondern auch eine Vielzahl von Umbau- und Neubauvorhaben sowie dem An- und Verkauf von Gebrauchtschiffen realisiert. Hierbei profitiert die Reederei von engen Kontakten zu erstklassigen Werften, Befrachtern, schiffsfinanzierenden Banken und Finanzinvestoren.

Das Kerngeschäft liegt jedoch in der Bereederung und dem Assetmanagement für Containerschiffe, dabei werden neben eigenen Schiffen auch Schiffe von Dritteigentümern gemanagt. Als Projektentwickler widmet sich Buss Shipping immer wieder neuen Herausforderungen und ist nicht nur an der Konzeption neuer Schiffe beteiligt, sondern auch an der technischen Umrüstung und Modifikation von Bestandsschiffen – z.B. Schiffsverlängerungen, Installation von moderner Umwelttechnologie (Scrubbern) und Umbaumaßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz (u.A. Wulstbugmodifiaktion). Die Erstellung von Investitionskonzepten und die Pflege der Investor Relations runden das Leistungsangebot ab.

Leistungen

  • Kommerzielles Reedereimanagement inkl. Chartering und Operations
  • Finanzmanagement, Controlling, Schiffsbuchhaltung und Reporting
  • Technisches und nautisches Schiffsmanagement
  • Auditierung von Schiffen gem. internationaler Bestimmungen und eines internen Qualitätsmanagements (ISM, ISPS, MLC)
  • Technischer Einkauf auf Basis eines strukturierten Instandhaltung-Konzeptes
  • Neubau-Projektentwicklung und Bauaufsicht
  • Projektmanagement für die technische Umrüstung und Modifikation von Bestandsschiffen

Buss Shipping in Zahlen

  • Gründung: 2009
  • Schiffe in Fahrt: 20 Feederschiffe zwischen 880 und 2.800 TEU
  • Entwickelte Neubauprojekte: 12 Feederschiffe zwischen 880 und 2.800 TEU
  • Mitarbeiter: 24

Stand: 31.12.2016


Seit 2012 ist die Buss Gruppe an der Schiffsmaklerei Walther Möller & Co. (WMCO) beteiligt und seit 2015 alleiniger Gesellschafter. WMCO ist auf die Befrachtung von Container- und Mehrzweckfrachtschiffen spezialisiert und agiert gleichermaßen für Drittkunden als auch für Buss Shipping als Befrachtungsmakler. Durch ein breites und intensiv gepflegtes Netzwerk von Containerlinien, Reedereien und anderen Maklerhäusern wird eine hohe Marktdurchdringung und somit bestmöglicher Einsatz der Schiffe sichergestellt. Neben der Befrachtung agiert WMCO regelmäßig erfolgreich in der Vermittlung von An- und Verkaufstransaktionen.


Walther Möller in Zahlen

  • Gründung: 1941
  • Befrachtete Schiffe: ca. 40
  • Mitarbeiter: 9

Stand: 31.12.2016


Mit der Reederei Aug. Bolten hat sich Buss bereits 1971 zusammengeschlossen und hält bis heute 37 % der Anteile. Das Schifffahrtsunternehmen ist vor allem im Bereich Bereederung und Chartering von Massengutschiffen tätig.

Leistungen

  • Kommerzielles und technisches Schiffsmanagement
  • Bemannung von Seeschiffen
  • Chartering (Handysize Bulker Pool)
  • Klarierung

Aug. Bolten in Zahlen

  • Gründung: 1801
  • Gemanagte Schiffe: 35 (inkl. Neubestellungen)
  • Mitarbeiter: 54

Stand: 31.12.2016